Arthur Masson Zentrum

  • Anerkannte touristische Attraktion
  • velo
  • PKW Parkplatz
  • Busparkplatz
    4 Plätze
  • Maestro
Rezensionen
4,5/5 (355 Google Rezensionen)
Der Unterhaltungsparcours "Trignolles" taucht Sie eine Stunde lang in die ländliche Welt der Ardennen der 30er bis 60er Jahre ein unter dem Leitfaden des Werks des Schriftstellers Arthur Masson.

Audioguide auf Deutsch, Französisch, Niederländisch und Englisch.

Die alte Schule ist während der Ferien und am ersten Sonntag des Monates geöffnet.

Cafeteria (100 Personen) und Terrasse (60 Personen).
  • An der N99 am Eingang des Dorfes gegenüber dem Brunnen gelegen. Anfahrt mit dem Auto: • Nationalstraße 5/N5: Charleroi - Philippeville - Couvin, Ausfahrt Mariembourg, folgen Sie Nismes - Olloy - Vierves - Treignes.
    • Aus Namur: Nehmen Sie die Autobahn E411(Ausfahrt Dinant N97) und folgen Sie Hastière - Heer Agimont - Doische - Treignes.
    • Mit dem Zug: Linie 132 Charleroi (Süd) - Couvin. Steigen Sie am Bahnhof Mariembourg aus und gehen Sie 800 Meter, um zur Chemin de Fer à Vapeur des 3 Vallées (Dampfbahn der 3 Täler) zu gelangen. Linie 132 der Chemin de Fer à Vapeur des 3 Vallées, Mariembourg - Treignes (je nach Fahrplan).
    • Mit dem Bus: siehe www.infotec.be.
Buchen Sie direkt online

Erleben Sie eine Unterrichtsstunde wie anno dazumal! Schule im Jahr 1932 in Treignes, während der Schulferien und an jedem ersten Sonntag im Monat.

Die Schulglocke läutet. Schnell – zwei zu zwei aufstellen, der Lehrer wartet schon. Ihre neue Erfahrung „Schule anno dazumal“ beginnt….

Der Lehrer ist eine Autoritätsperson und verkörpert Respekt und Disziplin. Achtung: Strafen gehören zur Tagesordnung: Rote Zunge für die Schwatzhaften, Eselsmütze für die Faulpelze!

Aber keine Angst, es wird sicher lustig werden!

Zurück zur Schule der 30iger Jahre

Sie können auch an verschiedenen Ateliers teilnehmen und frühere Fertigkeiten und Spiele kennenlernen:

  • Basteln
  • Kalligraphie
  • Sticken
  • Spiele auf dem Schulhof….

Und es gibt eine Menge an Dingen zu entdecken, die es damals in den Klassen gab:

  • Schwarze Tafel
  • Holzbänke
  • Schürzen
  • Schiefertafel und Griffel
  • Tintenfass und Schreibfeder...

Sie haben diesmal keine Zeit?

Kein Problem! Die Schulglocke zur „Schule anno dazumal“ klingelt in allen Schulferien und an jedem ersten Sonntag im Monat.

Schlüpfen Sie in die Haut eines Schülers von damals – in der „Schule anno dazumal!