Museum des Landes von Ourthe-Amblève

  • Anerkannte touristische Attraktion
  • velo
  • PKW Parkplatz
Beinahe 6.000 Exponate beherbergt das Museum des Landes Ourthe-Amblève.

Beleuchtet werden die Evolution des Menschen und seine Beziehung zum Material Stein im Laufe der Jahrhunderte. Das Thema zieht sich als roter Faden durch die Ausstellung.

Zu sehen ist ein Ensemble von einzigartigen multidisziplinären Ausgrabungsfunden, die aus den regionalen prähistorischen Stätten stammen, von der Vorgeschichte bis ins Mittelalter.

Das Museum ist in einem ehemaligen, denkmalgeschützten Pfarrhaus untergebracht.
Besucher werden hier unter anderen beeindruckende Mammutknochen entdecken, den Denninger Bären und Höhlenlöwen sowie verschiedene Objekte, die die Lebensweise des Menschen zwischen der Prähistorie und der Historie in der Region Ourthe-Amblève verdeutlichen.

Die Dauerausstellung wird jährlich durch thematische Wechselausstellungen ergänzt. Zeugnisse, Exponate und vorher noch nie veröffentlichte Werke, die in den Reservekammern des Museums bewahrt werden, die Besuchern nicht zugänglich sind, kommen dabei zu Ehren.

Dieses Museum hat sich dank seiner Ausstellungen, Konferenzen und Unterhaltungsprogramme für Kinder und Erwachsene seinen Ruf als gewichtige regionale Kulturattraktion erworben.
  • Mit dem Bus:
    Linie 377 (Lüttich - Esneux - Comblain) - Arrêt place Leblanc (+ 100m de marche).
    Linie 142 (Lüttich - Trois-Pont - Gouvy) - Arrêt place Leblanc (+ 100m de marche).
    Mit dem Zug:
    Linie 43 (Liège - Jemelle) - Arrêt Rivage (+3 km de marche).
    IR (Liers - Luxemburg) - Arrêt Rivage (+3 km de marche).