Silex's

  • Unesco
  • PKW Parkplatz
  • Busparkplatz
    2 Plätze
  • Maestro
  • Visa/MasterCard
Die 2000 als UNESCO Weltkulturerbe anerkannte archäologische Stätte von Spiennes ist eine der ältesten und größten Minen des Abbaus von Feuerstein (Silex) in Europa.
Die Mine ist mit tausenden Schächten übersät auf einer Fläche von 100 ha.

Diese Schächte wurden bis zu einer Tiefe von 16 m angelegt, so dass der Mensch im Neolithikum schon Techniken entwickeln konnte, die es ermöglichten, Feuersteinplatten von manchmal bis zu mehreren 100 Kilo Gewicht abzubauen. Er entwickelte zudem spezielle Schneidtechniken, die heute als geniale Meisterleistung der Menschheit anerkannt sind.

Mitten in einer grünen Umgebung liegt das "Silex's", das Informationszentrum der Neolithischen Feuersteinminen von Spiennes. Hier lernt der Besucher die Facetten dieser außergewöhnlichen archäologischen Stätte von internationaler Reputation kennen.