Maison Losseau

Léon Losseau (1869 - 1949) war Anwalt, Bibliophiler, Fotograf und Mitglied zahlreicher Gelehrtengesellschaften aus Mons. Das Palais dieses Intellektuellen ist ein Juwel des Jugendstils, das mit allem verfügbaren Komfort der damaligen Epoche ausgestattet ist.

Heute staunen Passanten über das reich verzierte Eingangsportal dieses Stadthauses. Und was sich erst dahinter verbirgt: wer die schweren mit Fuchsienmotiven verzierten Metalltüren öffnet, betritt einen poetischen Garten, in dem Orchideen und Glyzinien wachsen, die sich vom Boden bis zur Decke hinauf erstrecken, in jedem Zimmer des Anwesens.

Das Haus ist einzigartig, dank des Talents der hier tätigen Architekten, Dekorateure und Künstler, die von den verschiedenen Hausherren ausgewählt wurden (Paul Saintenoy, Henri Sauvage, Emille Gallé, etc.).

Viele Jahre war Maison Losseau geschlossen. Nach einer umfangreichen Restaurierung durch die Provinz Hennegau erstrahlt das Gebäude nun wieder in alter Pracht.
Es erhält zu Recht seinen Platz auf der Liste des außergewöhnlichen Kulturerbes der Wallonie.
  • Maison Losseau steht im Herzen der Stadt Mons, nur einen Steinwurf von Grand Place und Mundaneum entfernt. Es kann bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Bis zum Bahnhof von Mons ist es nur ungefähr 1 km.
Buchen Sie direkt online

Exposition "Un Gibbon chez Léon" de l'artiste Samuël Dionkre à la maison Losseau à Mons.

Samuël Dionkre, alias Gib Lebon, vous emmène dans l'univers fantastique et de rêverie en revisitant, sous la houlette de ses anthropomorphes, de nombreuses pièces de la maison de Léon Losseau tout en restant fidèle à l’esprit Art nouveau du lieu.

Ses dessins à l'encre de chine ainsi que quelques gravures, ponctuent la visite et incitent l'oeil à fouiller les moindres détails. Certaines de ces oeuvres proviennent de la série initiatrice qui avait mené à la rencontre entre l’illustrateur et Léon Losseau.

Rencontre avec l'artiste

Samuël Dionkre vous attendra le dimanche 21 août dans le jardin pendant la Guinguette Littéraire afin d'échanger avec vous autour de ses créations.

Un univers fantastique et de rêverie à découvrir à la Maison Losseau !

Der Treff in diesem Sommer, die Gärten des Maison Losseau: 4 Wochenenden lang wird die Rückkehr der literarischen Guinguette gefeiert! 

Diese Veranstaltung gibt es bereits seit 2015, wo sie im Rahmen von Mons, europäische Kulturhauptstadt, entwickelt wurde, um der literarischen und musikalischen Szene im Hennegau eine Projektion zu verleihen, an einem exponierten Ort, im Garten des Maison Losseau.

Das Programm

Flanieren Sie entlang der Bühnen der „roulotte-scène“ der Guinguette littéraire, mit Musikern und Schriftstellern, Poeten, Liedermachern, Poetry-Slammern, DJ...

Die Guinguette littéraire bietet Ihnen ein künstlerisches Programm, vielseitig und verbindend: vom Hip-Hop bis zum Swing, über das französische Chanson, Elektromusik und Rock bis zu Slam, Riesenquiz und Blind Tests, Erzählungen, leidenschaftlichen Diskussionen mit den Autoren und den Essayisten… Für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Auch die jüngsten werden nicht vergessen! Gemeinsam mit dem Secteur Éducation permanente et Jeunesse der Provinz Hennegau werden Workshops und Veranstaltungen für sie den ganzen Sonntag lang organisiert (Fotografie, Breakdance, regionale Sprachen, Märchen, Poesie).

Praktische Infos

Der Zugang zum Garten ist vollkommen kostenlos, doch Sie unterstützen die Kultur, wenn Sie bei der ASBL Les Amis de la Guinguette Littéraire ein Getränk zu sich nehmen: 

  • Handwerklich gebraute Biere, Qualitätsweine, Limonaden und andere lokale Säfte
  • Kleine saisonale Bio-Gerichte
  • Foodtruck « Küche der Welt » zu den Essenszeiten

Literarische und musikalische Fundstücke von Seltenheitswert!