Museum der Fotografie

  • Anerkannte touristische Attraktion
  • PKW Parkplatz
  • Busparkplatz
    3 Plätze
  • Maestro
Rezensionen
4,5/5 (1239 Google Rezensionen)
Das größte - und eines der bedeutendsten - Museen für Fotografie in Europa.

Entdecken Sie mehr als tausend Fotografien im Dauerrundgang oder an der Wende der Wechselausstellungen. Wenn Sie von Kindern begleitet werden, sollten Sie nicht verpassen den komplett neu konzipierten Entdeckungsparcours vor einer Pause im Museumscafé.
  • GPS: place des Essarts. Mit dem PKW: von Mons oder Namur aus E42, dann R3, Ausfahrt 5
    • von Brüssel aus A54, dann R9, Ausfahrt 29, Villette • Mit der Bahn: Bahnhof Charleroi-Süd, Bus 70, 71, 170
Buchen Sie direkt online

Diesen Sommer präsentiert das Fotografie-Museum in Charleroi Laura Henno mit ihrer Fotoreportage "Outremonde".

Fotoreportage aus dem Slabcity-Camp

Seit 2017 hat die französische Fotografin Laura Henno eine Fotoreportage in Slabcity, dem letzten freien Gebiet in den USA, begonnen. Mehrere Wochen im Jahr lässt sie sich in einem Wohnwagen in dieser verlorenen Stadt im Herzen der kalifornischen Wüste nieder. Diese wilde Siedlung beherbergt eine Gemeinschaft von Außenseitern, Verlassenen und vom amerikanischen System Ausgeschlossenen. Ein Teil der Bewohner kommt aus Sehnsucht nach Freiheit hierher, während ein anderer Teil aufgrund von Drogen- oder Alkoholabhängigkeit gescheitert ist.

Mit "Outremonde" schafft Laura Henno ein Fresko, das diesem Niemandsland gewidmet ist, wobei sie sich besonders für die Lebens- und Überlebensbedingungen der dort ansässigen Familien interessiert.

Der Blick einer engagierten Frau auf die Welt, der in Charleroi zu entdecken ist.